View job here

Die Universität Witten/Herdecke ist die erste deutsche Universität in privater Trägerschaft (Gründungsjahr: 1982) mit mittlerweile mehr als 800 Beschäftigten und über 3.000 Studierenden.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung für unser Team am Lehrstuhl für Gesundheitsinformatik im Projekt DISTANCE mit der Möglichkeit zur Promotion.

Die Universität Witten/Herdecke ist Projektpartner des DISTANCE-Projekts im Rahmen des vom BMBF geförderten "Digitalen FortschrittsHubs Gesundheit". Mit Hilfe von datengetriebener Forschung soll die regionale Gesundheitsversorgung verbessert werden. Aufgrund der Nähe zur Medizininformatik-Initiative wird angestrebt, über internationale Profile und Standards (IHE/HL7) Daten an der Universität Witten/Herdecke als regionalem Hub zur Verfügung zu stellen. Hierfür sollen geeignete Datentransportmechanismen erforscht und implementiert werden.

Weitere Informationen zu DISTANCE finden Sie unter: https://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/distance-krankheitsverlaufe-nach-intensivmedizinischer-betreuung-besser-vorhersagen-13021.php

Die Stelle ist in Teilzeit (20 Wochenstunden) oder Vollzeit (40 Stunden) zu besetzen. Eine Anstellung ist zunächst bis zum 30.04.2023 befristet, eine längerfristige Zusammenarbeit wird angestrebt.

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit im Projekt DISTANCE zur Schaffung eines Forschungsdatenraums
  • Konzeption von technischen Möglichkeiten zur Anbindung bestehender Datenquellen unter Berücksichtigung von IHE und HL7
  • Softwaretechnische Umsetzung von Konzepten unter Einsatz der Programmiersprache JAVA
  • Wissenschaftliche Projektentwicklung und Einwerbung von Drittmitteln
  • Eigenverantwortliche Erstellung von Publikationen sowie Präsentation von Forschungsergebnissen in englischer und deutscher Sprache

Ihr Profil

  • Sie haben ein abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise der (Medizin-)Informatik oder vergleichbarer Fachrichtungen
  • Erfahrungen im Bereich von Gesundheitsinfrastrukturen sowie internationaler Standards und Profile (beispielhaft IHE / HL7) von Vorteil
  • Sie besitzen mindestens Grundlagenwissen im Bereich der Softwareentwicklung z. B. JAVA oder vergleichbar
  • Grundkenntnisse im Bereich der qualitativen oder quantitativen Forschung sind von Vorteil
  • Sie haben Freude am Umgang mit Menschen, können gut organisieren und behalten den Überblick
  • Sie zeichnen sich durch eine selbstständige, verantwortungs­bewusste, strukturierte und zuverlässige Arbeitsweise aus
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Sie besitzen ein Promotionsinteresse

Wir bieten

  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (Flexible Arbeitszeiten)
  • 30 Tage Jahresurlaub und freie Brückentage (der 24. bis 31. Dezember sowie drei Brückentage sind zusätzlich dienstfrei)
  • Erstattung von Kinderbetreuungskosten von bis zu 200 Euro monatlich (abhängig von Gehaltshöhe und Alter des Kindes)
  • Betriebliche Altersvorsorge und Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Ein umfassendes Weiterbildungsprogramm
  • Förderung von umweltfreundlicher Mobilität (Bikeleasing, Anmietung von E-Autos etc.)
  • Ein vergünstigtes Jobticket für den Nahverkehr
  • Ein breites kulinarisches Angebot in unserer Cafeteria zum Mitarbeiterpreis
  • Verschiedene Sportangebote für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Kontakt

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 28.02.2022 ausschließlich online mit den üblichen Unterlagen und dem möglichen Eintrittstermin. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Herr Prof. Dr. Sven Meister
Lehrstuhlinhaber Gesundheitsinformatik

Bei Rückfragen zu der ausgeschriebenen Stelle wenden Sie sich bitte per E-Mail an: sven.meister@uni-wh.de 

Vielfaltsgedanke

Die Universität Witten/Herdecke lebt den Vielfaltsgedanken ausdrücklich (www.uni-wh.de/diversity). Sie verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern und berücksichtigt die Kompetenzen und Besonderheiten, die diese z.B. aufgrund ihres Alters oder ihrer körperlichen Konstitution mitbringen. Eine Erhöhung des Frauenanteils am wissenschaftlichen Personal wird proaktiv angestrebt.