View job here

Die Universität Witten/Herdecke ist die erste deutsche Universität in privater Trägerschaft. Sie wurde im Jahr 1982 gegründet.

Die tragende Idee der Fakultät für Wirtschaft und Gesellschaft ist es, nicht nur fachlich hervorragend ausgebildete Absolventen hervorzubringen, sondern auch unseren Studierenden die Möglichkeiten einzuräumen, sich in ihrer Persönlichkeit weiterzuentwickeln. 1998 wurde das Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU) als Pionier und Wegweiser in der akademischen Forschung und Lehre zu Besonderheiten von Familienunternehmen innerhalb der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft gegründet. Drei Forschungs- und Lehrbereiche – Betriebswirtschaftslehre, Psychologie/Soziologie und Rechtswissenschaften – bilden das wissenschaftliche Spiegelbild der Gestalt von Familienunternehmen. Dadurch hat sich das WIFU in den letzten 20 Jahren eine einzigartige Expertise im Bereich des Familienunternehmertums erarbeitet. Seit 2004 ermöglichen die Institutsträger, ein Kreis von 75 Familienunternehmen, dass das WIFU auf Augenhöhe als Institut von Familienunternehmen für Familienunternehmen agieren kann.

Zur administrativen Unterstützung der Professoren und Lehrstuhlinhaber suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung für unser Team am Wittener Institut für Familienunternehmen.

Die Stelle ist in Vollzeit (40 Wochenstunden) zu besetzen. Die Anstellung erfolgt zunächst befristet für die Dauer von zwei Jahren mit der Option zur Verlängerung.

Ihre Aufgaben

  • Administrative Unterstützung der Professoren und Lehrstuhlinhaber des WIFU
  • Abwicklung der üblichen Sekretariatstätigkeiten, wie z. B. Terminkoordination, externer/interner Schriftverkehr und Planung und Organisation von Reisen
  • Vorbereitung, Koordination und Organisation von internen und externen Veranstaltungen
  • Kommunikation mit Studierenden sowie Partnern aus der Wissenschaft und Praxis, in deutscher und englischer Sprache
  • Unterstützung bei der Anfertigung von Unterlagen (z.B. Folien, Berichten, Dokumentationen) in den Bereichen Lehre, Forschung und Praxistransfer

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Ausbildung zur Kauffrau / zum Kaufmann für Bürokommunikation
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Sekretariatswesen
  • Strukturierte, selbständige und gewissenhafte Arbeitsweise
  • Hohes Maß an Engagement und Teamfähigkeit sowie Flexibilität und Belastbarkeit
  • Sicheres, freundliches Auftreten sowie Verschwiegenheit und Loyalität
  • Sehr gute Deutsch- sowie Englischkenntnisse
  • Gute Kenntnisse in den gängigen MS-Office Anwendungen

Wir bieten

Wir bieten Ihnen eine ansprechende Tätigkeit in einem abwechslungsreichen, praxisnahen Umfeld sowie die Mitarbeit in einem wachsenden Team. Ihre Aufgaben umfassen die Unterstützung unserer Aktivitäten in Forschung, Lehre und Praxistransfer. Wir unterstützen Ihre Eigeninitiative und Innovationsfähigkeit. Zudem bieten wir Ihnen Folgendes:

  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie (Flexible Arbeitszeiten)
  • 30 Tage Jahresurlaub und freie Brückentage (der 24. bis 31. Dezember sowie drei Brückentage sind zusätzlich dienstfrei)
  • Erstattung von Kinderbetreuungskosten von bis zu 200 Euro monatlich (abhängig von Gehaltshöhe und Alter des Kindes)
  • Betriebliche Altersvorsorge und Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Ein umfassendes Weiterbildungsprogramm
  • Ein vergünstigtes Jobticket für den Nahverkehr
  • Förderung von umweltfreundlicher Mobilität (Bikeleasing, Anmietung von E-Autos etc.)
  • Ein breites kulinarisches Angebot in unserer Cafeteria zum Mitarbeiterpreis
  • Verschiedene Sportangebote für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Kontakt

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, bewerben Sie sich bitte bis zum 07.11.2021 ausschließlich online mit mit den üblichen Unterlagen und unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins sowie Ihrer Gehaltsvorstellungen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Vielfaltsgedanke

Die Universität Witten/Herdecke lebt den Vielfaltsgedanken ausdrücklich (www.uni-wh.de/diversity). Sie verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern und berücksichtigt die Kompetenzen und Besonderheiten, die diese z.B. aufgrund ihres Alters oder ihrer körperlichen Konstitution mitbringen. Eine Erhöhung des Frauenanteils am wissenschaftlichen Personal wird proaktiv angestrebt.